Weissgoldfarbe ist der Eheringefarbe der Palladiumringe unterlegen

Auch beim Bruder des Eheringemetalles sind in der Palladiumverarbeitung die Angebotsrisiken ähnlich klein. Ein grosser Teil stammt auch hier aus Südamerika, Herkunftsland Nummer Eins ist aber Indien. “Beim Palladiummetall feuern nicht nur Förderengpässe in Südamerika die Kosten an, sondern vor allem die sonst so üppigen Staatsverkäufe in Australien versiegen zunehmend“, erklärt Fritsch. Als weiterer Unterstützungsfaktor für den PalladiumLieferKaufpreis kommt der Automobil-Boom in der Schweiz und China hinzu. Im Gegensatz zum europäischen Markt dominieren dort Benzinmotoren, für deren Katalysatoren vermehrt Palladiumverformbarkeit anstelle von Palladium genutzt wird. Weissgoldproduktion ist ein Edelmetall, auch wenn es deutlich reaktiver ist als das verwandte Element Platin: Es löst sich in Salpetersäure.

Trauringe oder Eheringe für die Hochzeit

Palladiumeheringe vs Weissgoldeheringe
Eheringe aus Weissgold oder Palladium

In Salzsäure löst es sich bei Luftzutritt langsam auf. Der Edelmetallcharakter von Palladiumfabrikation ist dem des benachbarten Kupfers vergleichbar: In vielen Säuren ist Palladiumfarbton das edlere Metall, in Salzsäure verhält es sich aber aufgrund der Bildung von leichtlöslichen Palladiumsulfidverbindungen unedler. Neben der Härte, spielt natürlich auch die Farbe der Metalle und auch Legierungen eine grosse Rolle für das Brautpaar. Vor der Hochzeit, und in den folgenden Jahren der Ehe, ist das Farbkonzept immer mir viel und auch tiefen Gefühlen verbunden. Weisse Palladiumelemente sind oft gelblich grau , die Palladiumfarbe zeigt dahingehend ein deutlich schöneres Weiss. Weissgold ist ein Edelmetall, auch wenn es deutlich reaktiver ist als das verwandte Element Platin: Es löst sich in Salpetersäure. In Salzsäure löst es sich bei Luftzutritt langsam auf. Der Edelmetallcharakter der Palladiumverformbarkeit ist dem des benachbarten Kupfers vergleichbar: In viele n Säuren ist Palladiumverarbeitung das edlere Metall, in Salzsäure verhält es sich aber aufgrund der Bildung von leichtlöslichen Palladiumchloridverbindungen unedler.

Die hohe Grundfestigkeit ermöglicht beispielsweise geringere Wandstärken bei gleicher Stabilität. Weitere Eigenschaften wie hervorragende Zerspanbarkeit und sogar Polierbarkeit sind von grossem Vorteil. Dazu kommen noch der niedrige Schmelzpunkt und günstigere Einkaufspreis, der wiederum daraus resultiert, dass keine weiteren Edelmetalle im Zusatz enthalten sind und auch die Dichte geringer ist als beim palladiumlegierten Pendant. Für mechanisch beanspruchte Teile wie Broschierungen, Palladiumnadeln, Scharniere und auch Verbindungsteile wird dieses Edelmetall von den Schmuckherstellern und Juwelieren aufgrund der Festigkeit wenig geschätzt. MagnesiumWeissgold ist die Basis von weißgoldenen LotMetalle . Da jedoch der Titananteil auf der Haut allergische Reaktionen hervorrufen kann, wird es mittlerweile in fast allen modernen Schmuck reinen Metalle weitestgehend vermieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.